Drucken

Pressebericht 8. Mai 2012

Hausbesuche bei Familien
Neu-Isenburg - "Wir möchten Familien ansprechen, die wir mit unseren bisherigen Angeboten nicht erreichen konnten", sagt Beatrix Duttine-Eberhardt, beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) Offenbach zuständig für Wohlfahrts- und Sozialarbeit. Von Katrin Stassig

Das neue Programm, das in der Hugenottenstadt startet, nennt sich VIP-School. VIP steht für „Visiting Immigrant Parents". Die „Aufsuchende Elternschule" richtet sich aber, anders als der Name vermuten lässt, an Familien aller Kulturen.
Artikel bei der op-online